nach-ibiza.de – die Liebhaberwebseite für alle Urlauber

www.nach-ibiza.de

Einige kennen sie vielleicht schon, allen anderen möchten wir sie heute vorstellen, die Webseite www.nach-ibiza.de. Die Seite ist von Urlaubern für Urlauber gemacht. Ziel ist, dass dort jeder etwas für sich findet, egal ob der Leser das erste Mal auf Ibiza ist oder mehrfach im Jahr, egal ob es eine Pauschalreise in ein einfaches Hotel ist oder eine Traumreise in eine Finca und egal in welchen Urlaubsort es geht. Dabei werden die verschiedenen, höchst unterschiedlichen Gesichter der Insel gleichermaßen aufgegriffen: Die tolle Natur, das Nachtleben in Platja d’en Bossa, die verträumten Dörfer mit ihren Kirchen und auch die modernen Luxushotels und trendigen Beachclubs.
Vom Format her ist www.nach-ibiza.de eine klassische Webseite, statt eines zeitgenössischen Influencers stehen Informationen und Inhalte im Vordergrund. Trotz dieses sachlichen und nüchternen Ansatzes, in der Seite stecken 100% Herzblut und Leidenschaft.
Sie ist ein Projekt des Frankfurter Ibiza-Liebhabers Frederik. Er erklärt uns, dass er bei seiner ersten Ibiza Reise 2010, die auch seine erste Urlaubsreise nach langer Zeit war, sofort von der Insel fasziniert war. Fotografie, Schreiben und Webseiten hatte er schon als sein Hobby entdeckt. In seinem 4. Ibiza Urlaub 2012 ist ihm dann die Idee gekommen, eine Webseite über Ibiza zu machen. Eine recht naheliegende Idee, wie er findet. Was ihm an der Arbeit an der Seite gefällt ist, dass er durch sie viele interessante Menschen trifft. Und ganz wichtig, die im Sommer auf Ibiza geschossenen Bilder und entstandenen Ideen werden im Winter umgesetzt und bringen so jede Menge Ibiza-Sonne in den dunklen und nasskalten Winter in Deutschland. Zu einer dieser Ideen demnächst mehr…

Ibizas Mandelblüte

Da ist sie wieder, die beeindruckende weiße Blütenlandschaft Ibizas, die mit ihren traumhaft schönen Mandelbäumen den Frühling ankündigt. Diese Zeit ist eine ganz besondere, und viele Liebhaber reisen extra zur Mandelblüte an. Wie von jetzt auf gleich sprießen die Blüten aus den Knospen und geben im meist strahlend-blauen Himmel ein unbeschreiblich frisches, freies Gefühl.
Mitte Januar geht es los und dauert bis ca. Mitte Februar an. Über die ganze Insel verteilt findet man diese Blütenpracht, aber am beeindruckendsten ist das Schauspiel im Tal von Santa Agnès anzusehen. Beim Hineinfahren in das sogenannte Mandeltal sieht es aus, als ob man in eine wunderschöne Schneelandschaft fährt.

Vino&Co Primer Baño del Año 2020

Jedes Jahr wieder am 1.1. findet dieser tolle Event am Salinas-Strand statt.
Zu dem Neujahrsschwimmen in besonderem Ambiente spendiert Vino & Co Ibiza, die Wein-Bar mit Bistro aus Sant Jordi de ses Salines, Wein gratis für alle. Und das in ausreichender Menge. Die Besucher werden gebeten, etwas zu Essen mitzubringen, um es mit allen zu teilen.
Jeweils um 12 Uhr, 13 Uhr und 14 Uhr findet der Run ins Wasser statt. Eine super Stimmung, sowohl für die “Badegäste”, als auch für die Zuschauer. So lässt sich das neue Jahr gut und frisch starten!

“Los Fameliars” am Passeig de s’Alamera in Santa Eulària

Los fameliars in Santa Eulària

In Santa Eulària des Riu am Passeig de s’Alamera sieht man das Fabelwesen schon im Brunnen sitzen: den “fameliar”, eine Art hässlicher Elf mit sehr grossem Mund, da er gerne viel isst. Am oberen Teil des Platzes, gegenüber dem bekannten und gut besuchten Restaurante Royalty (von Deutschen auch Cafe Wichtig genannt), widmet sich eine kleine Ausstellung in dem 1937 erbauten Luftschutzbunker den “fameliars”. Direkt vom Passeig geht es ein paar Stufen nach unten. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Wer sowieso hier unterwegs ist, sollte mal 5 Minuten reinschauen. Der Passeig de s’Alamera ist ein grosser Platz mit Palmen, Bänken, Cafes und Restaurants direkt am Meer…sehr schön!

Die Legende der “fameliars”
Es wird von kleinen, unansehnlichen Wesen berichtet, die schnell und akkurat jegliche Arbeit verrichten, die man ihnen aufträgt. Sobald ihnen aber die Arbeit ausgeht, langweilen sie sich und fordern: Arbeit oder Essen! Wenn Sie also nicht wollen, dass der fameliar Ihnen die Speisekammer leer isst, geben Sie ihm lieber langwierige oder völlig unmögliche Aufgaben. Die Legende geht noch weiter..zu lesen in der Ausstellung und mehreren Sprachen.
Halten Sie auf Ibiza stehts Ihre Augen nach den fameliars offen, denn jeder, den Sie finden, bringt Ihnen Glück!
Adresse, Wegbeschreibung und weitere Infos:
Weiterlesen

Made on Ibiza: Robyn – Between The Lines


Der Musikexpress schreibt u.a. zu ihrem neuen Musikvideo: Robyn hat ein neues Video zu ihrem Song „Between The Lines“ veröffentlicht. Produziert wurde der sommerliche Clip von Cody Critcheloe (aka SSION), der die Sängerin auf Ibiza beim Erkunden der Insel filmte und mit seinem Endresultat für ordentlich Fernweh sorgt.
Man sieht Robyn und ihre Urlaubsgefährten unter anderem beim Herumtollen im Pool, bei einem Baguette-Fechtkampf auf der Straße sowie tanzend am Strand. Das Video erinnert somit inhaltlich und stilistisch an selbst gedrehte Urlaubsaufnahmen – und tatsächlich war es genau das, was Critcheloe bei dem Dreh vorschwebte. „Dieses Video hat es mir erlaubt, spielerisch mit den in Ibiza vorhandenen Extremen umzugehen… Die aggressive Geschmacklosigkeit der Urlaubskultur, die wie eine Ohrfeige auf die friedlichen Beach-Vibes geklatscht wird… Es erinnerte mich an die Zeit, in der ich erstmals anfing mit meiner Mini-DV-Kamera zu experimentieren – keine Heuchelei, DIY, run-and-gun… einfach nur im Moment sein“, so Critcheloe. Weiterlesen